07.06.2017

Entwurf für GOT-Anpassung vorgelegt

Seit mehr als vier Jahren fordert der bpt eine Anpassung der Tierärztlichen Gebührenordnung (GOT). Und seit vier Jahren finden dazu Gespräche mit dem zuständigen BMEL statt.

Nachdem die europarechtlichen Bedenken beseitigt werden konnten, hat Bundesminister Christian Schmidt auf der Zielgeraden dieser Legislaturperiode nun doch noch einen Entwurf für die Anpassung der GOT vorgelegt. Der Entwurf bleibt aber leider nicht nur bei der Anpassung der Gebührensätze deutlich hinter dem zurück, was dringend notwendig wäre.

Auch ein schwerwiegender „Pferdefuß“ ist im Verordnungsentwurf versteckt, nämlich die Möglichkeit zur Unterschreitung des einfachen Gebührensatzes für die Kastration freilebender Katzen. Der bpt lehnt den Vorschlag deshalb ab.

Download:
bpt-Stellungnahmes inkl. Verordnungsentwurf