Willkommen

 

Aktuelle Meldungen

 

Antibiotika-Resistenzen
Sammlung informativer Websites und Dokumente

 
  • 29.06.2017 Afrikanische Schweinepest bei Wildschweinen jetzt auch in Tschechien

    Die ersten Ausbrüche der Afrikanischen Schweinepest in Tschechien sind Anfang dieser Woche vom Leiter des tschechischen Veterinärdienstes bestätigt worden. Vergangene Woche waren in der Region Zlim zwei Wildschweine tot aufgefunden worden, bei denen kurz darauf ASP festgestellt wurde.

  • 29.06.2017 Die neue Ausgabe des bpt Campus ist online

    Themenauswahl: Mehr BWL im Studium; Männerquote für Ärzte?; Problem Scheinselbständigkeit; Bielefelder Gesprächskreis; Wohnraum für Studenten. Beim „Campus-Quiz“ ist wieder ein Tablet im Wert von 100 Euro zu gewinnen. Leserreaktionen erwünscht!

  • 28.06.2017 Frühjahrstagung der europäischen Tierärzte: Von aktueller Rechtssetzung bis „Vet Future“

    Vom 7. bis 10. Juni 2017 haben der Europäische Praktikerverband (UEVP) und die Europäische Tierärzteverband (FVE) in Estlands Hauptstadt Tallinn zur turnusmäßigen Frühjahrstagung geladen. Den bpt vertraten Präsident Dr. Siegfried Moder, Vizepräsidentin Dr. Petra Sindern, Präsidiumsmitglied PD Dr. Andreas Palzer, Geschäftsführer Heiko Färber und Europareferentin Gabriele Moog.

  • 23.06.2017 bpt-Kongress 2017: Programmvorschau online

    Nach der erfolgreichen Premiere im vorletzten Jahr kehrt der bpt-Kongress 2017 wieder nach München zurück. Vom 19. - 21. Oktober erwartet Sie im ICM ein attraktives Fortbildungsprogramm. Erste Infos und die Programmvorschau finden Sie hier.

  • 20.06.2017 - Kurzmeldung - Korrektur: Vergütung von Auszubildenden

    Entgegen unserer Meldung vom 31. Mai steigt mit dem neuen Gehaltstarifvertrag für Tiermedizinische Fachangestellte die Vergütung der Auszubildenden nicht um je 30 Euro in allen Ausbildungsjahren, sondern um 50 Euro im ersten Ausbildungsjahr und um je 30 Euro im zweiten und dritten Ausbildungsjahr. Dies gilt - wie berichtet - rückwirkend seit 1. April 2017.

  • 14.06.2017 GOT-Anpassung vom Bundeskabinett beschlossen

    Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung am 14. Juni 2017 den vom BMEL vorgelegten Entwurf für die Änderung der Tierärztegebührenordnung (GOT) beschlossen. Kernpunkte des Entwurfs sind eine pauschale Erhöhung der Gebührensätze um 12% und eine Anpassung der Gebührensätze für die Beratung von Nutztierhaltern (Bestandsbetreuung) um 30%.

  • 13.06.2017 D-A-CH-Treffen am Bodensee

    Anfang Juni hat sich das bpt-Präsidium mit Spitzenvertretern der Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST) und der Österreichischen Tierärztekammer (ÖTK) im Dreiländereck in Weiler am Bodensee zu einer Klausurtagung getroffen.

  • 09.06.2017 ARD reagiert auf Kritik an plusminus-Beitrag

    Zu dem im April ausgestrahlten plusminus-Beitrag „Hund und Katze krank – Wie Tierärzte Kasse machen“ hatte bpt-Präsident Dr. Siegfried Moder einen Offenen Brief an die ARD verfasst (wir berichteten). Zwischenzeitlich liegt ein Antwortschreiben des MDR-Programmdirektors Jacobi vor, zu dem der bpt jetzt erneut schriftlich Stellung genommen hat (Mitglieder-Login erforderlich).

  • 07.06.2017 Entwurf für GOT-Anpassung vorgelegt

    Seit mehr als vier Jahren fordert der bpt eine Anpassung der Tierärztlichen Gebührenordnung (GOT). Und seit vier Jahren finden dazu Gespräche mit dem zuständigen BMEL statt. Jetzt hat Bundesminister Christian Schmidt auf der Zielgeraden dieser Legislaturperiode doch noch einen Entwurf für die Anpassung der GOT vorgelegt.

  • 31.05.2017 Zum 1. April 2017: Neue Tarifverträge für Tiermedizinische Fachangestellte

    Die Tarifverhandlungen des bpt mit dem Verband medizinischer Fachberufe e. V. haben am 4. April zu einem Ergebnis geführt. Es ging um die gekündigten Tarifverträge für die Tiermedizinischen Fachangestellten zu Gehalt und betrieblicher Altersvorsorge. Die großen Tarifkommissionen der Tarifpartner haben dem Ergebnis zwischenzeitlich zugestimmt. Beide Verträge gelten rückwirkend zum 1. April 2017.