Willkommen

 
 
 
Corona-Pandemie: Informative Websites und Dokumente
 
 
 
  • 03.03.2020 SARS-CoV-2/COVID-19: Aktuelle Empfehlungen zum Umgang mit Haustieren

    Entsprechend der Angaben der Welttiergesundheitsorganisation (OIE) gibt es derzeit weder Hinweise darauf, dass Haustiere mit dem COVID-19-Virus infiziert werden können, noch Haustiere eine Infektionsquelle für Menschen sein könnten. Weitergehende, ausführliche Informationen geben die World Small Animal Veterinary Association und das Friedrich-Loeffler-Institut.

  • 02.03.2020 2018er Rekordmarke getoppt: bpt-INTENSIV 2020 - Erfolgreichste Kleintierfortbildung aller Zeiten

    Rund 1.300 Tierärztinnen und Tierärzte, 340 Tiermedizinische Fachangestellte und 93 Aussteller haben vom 27. Februar bis 01. März an der Bielefelder Kleintiertagung bpt-INTENSIV und zugleich 30. Tagung der Fortbildungsgemeinschaft Veterinärophthalmologie (FVO) mit dem Spezialthema „Ophthalmologie“ teilgenommen. Erstmalig war das Hauptprogramm mit Vortragszyklus und Falldarstellungen schon vor dem Kongressstart ausgebucht. Damit hat die Tagung die Rekordmarke von 2018 nochmals getoppt und ihre Position als eine der wichtigsten Kleintierfortbildungen im deutschsprachigen Raum einmal mehr bestätigt.

  • 27.02.2020 Angestellte Tierärzte aufgepasst: Online-Umfrage zu Arbeitsbedingungen und Zufriedenheit

    Der bpt-Arbeitskreis Angestellte Tierärzte führt ab heute bis 31. Mai eine Online-Umfrage zu Arbeitsbedingungen und damit verbundener Zufriedenheit durch. Die Ergebnisse sollen in die Interessenvertretung für angestellte Tierärzte einfließen und werden tierärztlichen Arbeitgebern wichtige Hinweise geben, um attraktive Arbeitsplätze zu gestalten. Die Umfrage wird in Zukunft mit unterschiedlichen Schwerpunkten regelmäßig wiederholt. Dieses Jahr wollen wir mehr über postgraduale Weiterbildung und Internships erfahren. Bitte nehmen Sie teil, die Umfrage dauert nur ca. 10 Minuten. Zur Umfrage hier klicken.

  • 24.02.2020 StIKo Vet-Info zur aktuellen WNV-Situation

    Im vergangenen Jahr wurden in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin über sechzig mit dem West-Nil-Virus (WNV) infizierte Vögel und über dreißig WNV-Ausbrüche bei Pferden festgestellt. Die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet) erhält daher die Empfehlung aufrecht, Pferde in den betroffenen Gebieten und den angrenzenden Regionen Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Ost-Niedersachsen gegen WNV zu impfen. Für Details hier klicken.

  • 14.02.2020 GOT-Notdienstnovelle - konsolidierte Fassung

    Die konsolidierte Fassung der heute in Kraft getretenen neuen Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) kann hier abgerufen werden. Bitte klicken.

  • 13.02.2020 GOT-Notdienstnovelle tritt morgen in Kraft

    Die GOT-Notdienstnovelle ist heute im Bundesgesetzblatt (BGBl Teil I Nr. 6 v. 13.02.2020) veröffentlicht worden und tritt morgen in Kraft. Für tierärztliche Leistungen, die außerhalb der regulären Sprechzeiten bei Nacht, an Wochenenden und Feiertagen erbracht werden, müssen jetzt eine Notdienstgebühr sowie mindestens der zweifache Gebührensatz berechnet werden. Die neuen Regelungen sollen dazu beitragen, die Versorgung kranker Tiere im Notdienst sicherzustellen, denn die flächendeckende Notdienstversorgung von Tieren droht zu kollabieren. Zum aktuellen Bundesgesetzblatt hier klicken.

  • 30.01.2020 Online-Umfrage zur Digitalisierung

    Die Digitalisierung macht auch vor der Veterinärmedizin nicht Halt und wird die zukünftige Rolle des Tierarztes verändern. Aus diesem Grund führt der Dessauer Zukunftskreis eine Studie zum Stand der Digitalisierung in der Veterinärmedizin im deutschsprachigen Raum durch mit dem Ziel, den Status quo zu erfassen und zu untersuchen, welchen Einfluss sie auf den tierärztlichen Beruf im Jahr 2030 haben könnte. Tierärzte/innen und Tiermedizinische Fachangestellte können noch bis Anfang März an der Online-Umfrage teilnehmen. Zur Umfrage bitte hier klicken.

  • 29.01.2020 EMA aktualisiert Antibiotika-Kategorisierung für die Tiermedizin

    Die Europäischen Arzneimittelagentur EMA hat die Einstufung von Antibiotika für die Tiermedizin aktualisiert. Sie fordert die Tierärzte auf, die aktualisierte wissenschaftliche Empfehlung zu beachten, wenn sie entsprechende Medikamente für die von ihnen versorgten Tiere verschreiben.

  • 23.01.2020 EU-Abgeordnete wollen illegalen Handel mit Katzen und Hunden stoppen

    Was der bpt schon lange fordert, hat jetzt der EU-Ausschuss für Umwelt und öffentliche Gesundheit in Gang gesetzt: Zum Schutz des Tierschutzes, der Verbraucher und der öffentlichen Gesundheit hat er am vergangenen Dienstag nahezu einstimmig eine Resolution zur Bekämpfung des illegalen Handels mit Heimtieren verabschiedet.

  • 22.01.2020 Afrikanische Schweinepest 12 km vor Deutschland

    Nach aktueller Information des Bundeslandwirtschaftsministeriums sind gestern Abend drei neue ASP-Fälle in Westpolen gemeldet worden. Bei dem der Grenze zu Deutschland nächstgelegenen Fall beträgt die Entfernung nur noch etwa 21 km nach Brandenburg und 12 km nach Sachsen. Um die Tierseuche auf polnischer Seite einzudämmen und ein Überspringen auf Deutschland zu verhindern, wurden mit Polen weitere Maßnahmen vereinbart. Überdies wird derzeit die Schweinepest-Verordnung erweitert.