Willkommen

 
 
 
Corona-Pandemie: Informative Websites und Dokumente
 
 
 
  • 21.01.2020 Vogelgrippe bei Wildvogel in Brandenburg bestätigt

    Die zuständigen Behörden in Brandenburg haben heute einen Fall von hochpathogener Aviärer Influenza (HPAI, „Vogelgrippe“) bei einem Wildvogel gemeldet. Der Kadaver des Tieres wurde im Landkreis Spree-Neiße gefunden. Das Friedrich-Loeffler-Institut hat den HPAI-Fall mittlerweile bestätigt. Die Vogelgrippe tritt bereits seit mehreren Wochen in Mittel- und Osteuropa auf. In Deutschland handelt es sich aktuell um einen Einzelfall - Hausgeflügel ist nicht betroffen. Das Bundeslandwirtschaftsministerin appelliert an Geflügelhalter, verstärkt auf Biosicherheit zu achten und hat Informationen zu Schutzmaßnahmen zusammengestellt.

  • 20.01.2020 Sonderausgabe "Zum Hofe"

    Rechtzeitig zur Grünen Woche in Berlin fertig geworden: die Sonderausgabe von „Zum Hofe“ für Tiermedizinstudenten bzw. -interessierte mit sechs tollen Reportagen zum Berufsalltag von Rinder-, Schweine- , Geflügel- und Lebensmittelpraktikern. Hier klicken und lesen.

  • 16.01.2020 Neujahrsempfang in Berlin: bpt-Präsident fordert Arbeitszeitflexibilisierung zur Erhaltung des flächendeckenden tierärztlichen Notdienstes

    Traditionell im Vorfeld der Grünen Woche fand gestern der Neujahrsempfang des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte (bpt) in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin statt. 60 Gäste aus Bundestag, Bundesregierung, Wissenschaft, Verbänden und Tierärzteschaft waren der Einladung gefolgt. Thema Nummer 1 war die Notdienstkrise.

  • 13.01.2020 Notdienst bleibt Intensivpatient

    Der bpt fokussiert den Blick der Besucher seines Messestands bei der Grünen Woche in diesem Jahr auf die wichtigen Aufgaben der Tierärzte in Tier- und Verbraucherschutz. Doch nicht alle tierärztlichen Leistungen können noch als selbstverständlich angesehen werden.

  • 09.01.2020 Ab 1.1.2020: Neue Tarifverträge für Tiermedizinische Fachangestellte

    Bei den Tarifverhandlungen für Tiermedizinische Fachangestellte am 9. Dezember 2019 in Frankfurt am Main haben sich die Tarifparteien auf Änderungen beim Gehaltstarifvertrag und Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung verständigt. Ab heute sind die Tarifverträge rechtsverbindlich.

  • 07.01.2020 - Kurzmeldung - Inkrafttreten der GOT-Notdienstnovelle verzögert sich

    Nach heutiger Information des BMEL muss die vom Bundesrat am 20. Dezember beschlossene Änderung des Verordnungsentwurfs Ende Januar nochmals im Bundeskabinett abgestimmt werden. Die Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt wird demnach voraussichtlich erst im Februar 2020 erfolgen. Wir informieren Sie an dieser Stelle, sobald die Veröffentlichung erfolgt ist.

  • 20.12.2019 GOT-Notdienstnovelle

    Der Bundesrat hat heute grünes Licht für die vom Bundeslandwirtschaftsministerium vorgelegte GOT-Notdienstnovelle gegeben. Danach müssen künftig für Leistungen, die außerhalb der regulären Sprechzeiten bei Nacht, an Wochenenden und Feiertagen erbracht werden, eine Notdienstgebühr von 50 € sowie mindestens der zweifache bis maximal vierfache Gebührensatz berechnet werden.

  • 18.12.2019 Neuauflage: Rahmenplan Afrikanische Schweinepest

    Die Afrikanische Schweinepest breitet sich in Europa weiter aus, damit bleibt das Risiko einer Einschleppung nach Deutschland weiterhin sehr hoch. Um die bayerischen Behörden bestmöglich bei deren Vorbereitungen auf den Seuchenfall zu unterstützen, wurde der bayerische „Rahmenplan Afrikanische Schweinepest“ entwickelt. Er bündelt alle notwendigen Informationen für die Umsetzung von Präventions- und Bekämpfungsmaßnahmen.

  • 16.12.2019 Zeitungsbericht über Versuchsgut: LMU-Studierende verärgert über ungerechtfertigte Beschuldigungen

    Die Fachschaft Tiermedizin der LMU München zeigt sich bestürzt über den Artikel der Süddeutschen Zeitung „Eingepfercht für die Forschung“. Darin hatten zwei Studentinnen angebliche Missstände auf dem Versuchsgut bei der Sauenhaltung angeprangert und die Uni so ins mediale Rampenlicht gerückt. Mit einer Stellungnahme hat sich nun die Fachschaft von den Aussagen der beiden Studierenden mit der Begründung distanziert, sie könnten durch ihr unüberlegtes Handeln dem Ruf aller Studenten schaden. 437 haben die Stellungnahme unterzeichnet; das entspricht über einem Viertel aller Studierenden der Fakultät.

  • 25.11.2019 Nachholbedarf bei der Gesundheitsvorsorge von Hund und Katze

    Mehr als neun Millionen Hunde und rund 15 Millionen Katzen leben in deutschen Haushalten. Doch in Sachen Gesundheitsvorsorge besteht weiterhin großer Nachholbedarf. Zu wenige Tiere sind ausreichend durch Impfung vor zum Teil tödlichen Infektionskrankheiten geschützt. Nachlässigkeit, aber auch Wissensdefizite der Halter spielen dabei eine Rolle.