23.04.2020

Soforthilfe in der Coronakrise für das SS 2020:

bpt unterstützt Studenten bei Suche nach freien Praktikumsplätzen

Die Corona-Pandemie trifft alle – auch Tiermedizinstudierende: Extramurale Praktika in Tierarztpraxen/-kliniken müssen offenbar zunehmend abgebrochen oder können erst gar nicht angetreten werden, weil etliche Praxisinhaber in der jetzigen Situation keine Praktikanten betreuen wollen. Darauf hatte der Veterinärmedizinische Fakultätentag Anfang des Monats hingewiesen.  

Grund genug für den bpt im Interesse aller, einen Aufruf unter Praxisinhabern zu starten mit der dringenden Bitte, freie Praktikumsplätze schnellstens zu melden. „Als Berufsvertretung kümmern wir uns darum, dass die Studenten auch in schwierigen Zeiten ihre Pflichtpraktika in unseren Praxen und Kliniken absolvieren können und nicht um den erfolgreichen Verlauf und Abschluss ihres Studiums bangen müssen. Sollen sie doch bald dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, damit sich der schon jetzt bestehende Tierärztemangel nicht noch weiter zuspitzt“, erklärt der Präsident des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte (bpt), Dr. Siegfried Moder, die bpt-Initiative. „Tierärzte sind Experten im Hygienebereich, deshalb sollte es möglich sein, dass Praktika auch unter den derzeit erschwerten Bedingungen stattfinden. Eine Anerkennung von Praktika, die nicht durchgeführt wurden, kann jedenfalls nicht in unserem Interesse sein. Nicht erlernte praktische Fertigkeiten würden die Ersttagskompetenz und damit die Startvoraussetzungen am Arbeitsmarkt verschlechtern“, bekräftigt Moder.  

Und es ist eine Initiative mit Erfolg: Innerhalb kürzester Zeit wurden 70 freie Plätze gemeldet, über die jetzt die Hochschulen informiert werden. Überdies steht interessierten Studierenden die aktuelle Liste mit freien Praktikumsplätzen und Angaben zu Arbeitsschwerpunkten der Praxen oder Kliniken sowie dem Praktikumszeitraum auf unserer Website um Download zur Verfügung.  

Praxisinhaber können freie Praktikumsplätze in ihrer Praxis/Klinik auch weiterhin online melden.  

Diese Soforthilfe-Aktion ersetzt nicht unsere Initiative „Tierärztliche Ausbildungspraxis“, die unabhängig davon weiterläuft.  

Übrigens: Studentinnen und Studenten profitieren als kostenloses bpt-Schnuppermitglied von den vielen Vorteilen einer starken Gemeinschaft. Gerade in dieser schwierigen Corona-Zeit ist der Zusammenhalt wichtig. Aktuelle berufspolitische Informationen, Tipps zum erfolgreichen Praktikum und Berufseinstieg, Rechtsberatung und praxisnahe Fortbildung sind nur einige von vielen Vorteilen.      

Ansprechpartner für diese Meldung:
Heiko Färber (bpt-Geschäftsführer) 
T. 0170 / 8565248